Hajna, Heinz

Heinz Hajna — Glasrestaurator

(1913–1992)

1913
geboren am 9. Februar in Zittau
ab 1927
Ausbildung zum Glaser und Glasmaler in Schönberg/Oberlausitz
Gesellenjahre in Reichenberg (Liberec) und Gablonz, dem Zentrum der böhmischen Glaskunst
ab 1934
Mitarbeit an der Fertigung des Pfingstfensters im St.-Veits-Domes zu Prag (Entwurf Prof. Alfons Mucha)
1935
Heirat mit Brunhilde Lorenz
1942
Meisterprüfung in Reichenberg
1945
Aussiedlung. Erfurt wird zur neuen Heimat, die Stadt braucht sein Können und er die hier wartenden Herausforderungen
1947
Anstellung in der Glaswerkstatt bei den Restaurierungswerkstätten der evangelischen Kirche
ab 1966
eigene Werkstatt, im Auftrag der Institute für Denkmalpflege Dresden, Erfurt, Halle, Potsdam und Schwerin restauriert er wichtige sakrale Glasfenster
1967
Mitglied im Verband Bildender Künstler, Entwicklung neuer Wege zur Rettung von Glasmalereien vor den Schäden durch wachsende Abgasbelastung der Luft, mehrere Fachpublikationen zu seinen Arbeiten
1989
Mitwirkung an der Ausstellung „Mittelalterliche Glasmalerei in der DDR“
1990
im Alter von 77 Jahren gibt Heinz Hajna seine Werkstatt auf
1992
gestorben am 18. September in Erfurt

Ausstellung zum 100. Geburtstag im Angermuseum